Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Betatester - persönlicher Gegenstand

Rapier "Silberklinge"

Selbst für einen Rapier hat "Silberklinge" eine sehr schmale und filigran wirkende zweischneidige Klinge, die schon beinahe an ein Stilet erinnert. Die Klinge besteht überwiegend aus Eisen in Verbindung mit einigen anderen Metallen und hat dadurch einen silbrigen Glanz, welcher auch ursächlich für die Namensgebung der Klinge ist.

Das Heft von Silberklinge ist mit dunklen Leder umwickelt und bietet dem Träger einen sicheren Halt der Waffe. Der Korb besteht aus einem kunstvoll verzierten Hauptbügel mit mehreren etwas schmaleren Nebenbügeln, die die Hand des Trägers schützen.

In dem Hauptbügel ist in dunklen Lettern der Familienname eingraviert. "Mitternacht".

Die Waffe wirkt gut ausbalanciert und ist trotz der filigranen Klinge eindeutig als Waffe und nicht als Zierdegen konzipiert worden.

 

 

 

Ach das hab ich ja auch ganz vergessen.

Bitte not etwas Geduld ich muss mal bei Gelegenheit alle ansprechen.
kommt aber noch!

Kurzschwert Gladius:
Auf den ersten Blick sieht dieses Kurzschwert wie ein ganz gewöhnliches Gladius aus, dass wie für diesen Schwerttyp üblich keine Parierstange besitzt. Die Klinge ist breit und weist einige Gebrauchsspuren auf:
Die Oberfläche ist von Kratzern übersät und die Schärfe der Klinge ist getrübt von einigen Einschnitten, aber ein erfahrener Kämpfer würde sie noch nicht unbedingt als schartig bezeichnen.
Der Griff ist umwickelt mit schwarzem Leder. Vor dem Knauf wird es mit einem Doppelknoten aus braunem Lederband zusammengehalten hat. Der runde Knauf hat einige Dellen und eine graugrüne Farbe angenommen. Die Enden des verknoten Lederbands stehen an beiden Seiten Handbreit über und beidseitig bis zu den Enden sind Zeichen eingebrannt.
Liest man diese Zeichen in der beabsichtigten Reihenfolge und versteht Chondathan, ergibt sich der folgende Satz:
"Viele fallen durch das Schwert, mehr noch vom Wein"